Feuerwehreinsätze wegen starken Regengüssen im Kanton Luzern

| Fr, 14. Sep. 2018

Wegen des heftigen Gewitters und den starken Regenfällen haben am Donnerstagabend im Kanton Luzern mehrere Feuerwehren ausrücken müssen. Verletzt wurde nach bisherigem Kenntnisstand niemand, wie die Luzerner Polizei am Freitag mitteilte. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

In der Zeit von 18 Uhr und 19.30 Uhr seien 52 Notrufe mit Schadensmeldungen eingegangen, teilte die Luzerner Polizei mit. Das Feuerwehrinspektorat sowie acht Feuerwehren mit 235 Eingeteilten seien im Einsatz gestanden.

Betroffen waren verschiedene Teile des Kantons. Die Feuerwehren mussten vor allem Häuser vor eindringendem Wasser schützen. Sie pumpten Keller, Garagen und eine Unterführung aus. Die Feuerwehr Meggen rückte aus, weil ein Blitz in ein Dach eingeschlagen hatte. Zu einem Brand kam es aber nicht.

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Veranstaltungen

Stellen

Immobilien

Andere Angebote

Meistgelesen

1

Festwochenende der Jodler in Flühli eröffnet

Mit dem Unterhaltungsabend startete der JK Flühli am Freitag seine bevorstehende Trachtenweihe vom Sonntag. Verschiedene Gastformationen begeisterten das Publikum. Am Samstagabend wird mit dem Gesamtchor das Entlebucher Jodlertreffen eröffnet. Anschliessend konzertieren 18 Jodlerklubs.