Ökologische Wärme für das Verkehrshaus

| Fr, 10. Jan. 2020
Die zwei unterzeichnenden Parteien im Verkehrshaus der Schweiz: Martin Bütikofer, Direktor Verkehrshaus der Schweiz (links), und Stephan Marty, Vorsitzender der Geschäftsleitung von EWL.

Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern heizt und kühlt seine Gebäude künftig klimafreundlicher. Wie Energie Wasser Luzern mitteilt, wird die 20 Jahre alte Erdgasheizung  durch eine Wärmepumpeanlage ersetzt, die die Wärme aus dem Wasser der bestehenden Infrastruktur bezieht.

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Veranstaltungen

Stellen

Immobilien

Andere Angebote

Meistgelesen