Rekordschäden von 400 Millionen Franken nach Unwettern

| Fr, 17. Sep. 2021

Die Unwetter im Sommer führten zu rund 18'000 Schadenfällen mit Gebäudeschäden, die auf 400 Millionen Franken geschätzt werden. Dieser Betrag ist der höchste in der Geschichte der Gebäudeversicherung und übertrifft den bisherigen Rekord von 234 Millionen Franken bei den Überschwemmungen 2005.

Mehr: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Veranstaltungen

Stellen

Immobilien

Andere Angebote

Meistgelesen

1

Wolhusen: Alkoholisiert und unter Drogeneinfluss in Bach gefahren

Eine 23-Jährige fuhr am Samstagabend, 16. Oktober, mit einem Auto in die kleine Fontanne. Die Lenkerin stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Eine Person wurde verletzt. Auch unter Alkohol- und Drogeneinfluss war ein 37-jähriger Deutscher, welcher mit seinem Auto in Emmenbrücke unterwegs war.